Abfalltrennstation

Mit der Abfalltrennstation wurde im Juni 2018 ein Projekt im Rahmen der Abfallberatung vom Fachgebiet Abfallwirtschaft und dem kommunalen Entsorgungsunternehmen Südharzwerke Nordhausen gestartet. Ein rund zweieinhalb Meter langes und über einen Meter hohes Modell eines Abfalllastwagens, in das vier Öffnungen für Biomüll, Gelber Sack, Papier und Restmüll eingelassen sind, wurde in der Evangelischen Grundschule aufgestellt und soll Abfalltrennung anschaulich vermitteln. Begleitend hat das Fachgebiet Abfallwirtschaft an zwei Projekttagen die Themen Abfalltrennung, Umwelt und Nachhaltigkeit behandelt und die Schülerinnen und Schüler mit der Trennstation vertraut gemacht, um auch ihre Nutzung im und auf dem Schulgelände zu forcieren.

 

 

 

Wenn Sie Interesse an einer Abfalltrennstation haben und wenn Sie sich über Projekttage und einzelne Unterrichtsstunden zum Thema der richtigen Abfalltrennung und -entsorgung informieren wollen, können Sie sich an das Fachgebiet Abfallwirtschaft und Deponie im Landratsamt wenden. Ansprechpartnerin ist Kathrin Materlik, Telefon: 03631 914 311 0 oder per E-Mail an abfall(at)lrandh.thueringen.de. Begleitend zur Abfalltrennstation werden auch Fußbodenaufkleber, Bastelbögen, Arbeitsblätter und Aufkleber für Papierkörbe angeboten. In weiterführenden Schulen können Seminararbeiten oder einzelne Schülergruppen betreut werden, die gern die Abfalltrennung in ihrer Schule verbessern wollen.

 

Presse

Die erste Abfalltrennstation im Landkreis (Evangelische Grundschule Nordhausen), Artikel vom 08.06.2018

 

Datenschutzerklärung | Impressum
Erstellt durch ATURIS.